Mizuno – Geschichte

Mizuno GolfschlägerDas japanische Unternehmen Mizuno Company Ltd. besteht bereits seit 1906, damals wurde es von den beiden Brüdern Rihachi und Rizo Mizuno in Osaka gegründet. Hergestellt wurden zu Beginn Bälle zum Baseballsport. Im Jahr 1933 wurden erstmals Golfschläger, und zwar die Serie “Star Line” von Mizuno angefertigt. Bereits zwei Jahre später besaß Mizuno weltweit den größten Showroom für Golfschläger.

Noch heute ist Mizuno der führende Hersteller für Golfequipment und stattet viele professionelle Spieler aus. Zu den ersten gehörte der US-amerikanische Golf-Pro Nick Faldo. Die erste Fabrik in den USA wurde im Jahr 1961 in Los Angeles eröffnet, mittlerweile gibt es auch Fabriken in Deutschland, Frankreich, Schottland, Hongkong sowie in China.

Angefertigt werden von Mizuno alle Golfschläger, Golfbags, Kleidung, Handschuhe sowie Accessoires. Zu den bekannten professionellen Golfsportlern zählen außer Nick Faldo unter anderem Luke Donald, Jonathan Byrd, Sven Strüver, Stacy Lewis sowie Bettina Hauert.



all4golf

all4golf bietet ein riesiges Sortiment mit mehr als 20.000 Produkten zu attraktiven Preisen an. Zum Sortiment gehören u.a. Golfschläger, Golfbekleidung, Golfschuhe, Golfbälle, Elektrocaddys, Entfernungsmesser uvm.

OnlineGolf
Dieser Golfshop bietet neben Golfbekleidung und Zubehör eine große Auswahl an Golfschlägern und ist eine gute und preiswerte Adresse für alle, die ihre Golfausrüstung erweitern möchten (versandkostenfreie Bestellung ab 50,- EUR Warenwert).

Golf House
Golf House ist nach eigenen Angaben Marktführer im deutschen Golfsportfachhandel und bietet ein entsprechend großes Angebot an Golfschlägern, Golfbags, Golfschuhen, Golfbekleidung sowie umfangreiches Zubehör.

Golfonline (UK)
Golfschläger und Zubehör zu attraktiven Preisen, Versand nach Deutschland £5.00 bzw. kostenlos ab £150 Warenwert.

Clickgolf.co.uk (UK)
Alles was das Golferherz begehrt, Versandkosten nach Deutschland £6.00, ab kostenlos ab £150 Warenwert kostenlos.

Mizuno Golfschläger – Produkte / Sortiment

Die beiden Serien MP sowie JPX wurden entsprechend der Spielstärke der Golfer konzipiert. Bereits der Driver jeder Serie wird mit unterschiedlichen Lofts hergestellt. Die Konstruktionen werden jährlich verbessert, angefertigt wird jeder Driver aus hochwertigem Titanium. Der Driver der JPX Serie ist mit 460cc unwesentlich größer als der Driver der MP-Serie, dessen Kopfgröße 450cc beträgt. Ebenfalls werden die Fairway-Hölzer zu den Serien MP und JPX von Mizuno angeboten, die es darüber hinaus in diversen Loft-Varianten gibt. Die Fairway-Hölzer (3, 5 und 7) werden auf dem Fairway oder oder in niedrigem Rough benutzt. Hybride gibt es von Mizuno für die beiden Serien MP und JPX mit diversen Lofts. Die Rescue-Schläger sind eine Mischung aus einem Eisen sowie einem Fairway-Holz, sie können für Fairways, im Rough sowie für Bunkerschläge genutzt werden.

Die Auswahl der Eisen ist bei Mizuno sehr groß. Allein in der JPX-Serie gibt es diverse Modelle, die für Handicaps zwischen 8 bis 35 angeboten werden. Hergestellt werden die Eisensätze meist mit den Schlägern 4 bis 9 sowie mit drei unterschiedlichen Wedges. Einen speziellen Eisensatz mit Hybrid-Schlägern gibt es ebenfalls in der JPX-Serie. Die MP-Serie ist speziell für Golfer mit einem niedrigen Handicap geeignet. Je nach Modell sind die Eisen für Golfsportler ab einem Handicap von +6 bis 10 geeignet. Bei den Wedges kann der Golfer in der JPX-Serie zwischen sechs Modellen wählen, die Lofts liegen zwischen 50 und 60 Grad. Mit einem Lie von 63 Grad werden die acht Wedges der MP-Serie angeboten, deren Loft zwischen 50 bis 64 Grad liegt. Einige Modelle der MP-Serie werden mit der patentierten Schmiedetechnik “Grain Flow Forged” von Mizuno angefertigt. Bisher stellt Mizuno nur Golfschläger, und zwar Eisen und Hölzer her. Putter gibt es nicht von der japanischen Marke.